Gegenhau aus der Schaedelhauparade

Als Gegenhau aus der Schaedelhauparade eignet sich der Twerhau. Das Video zeigt dir, wie du ihn ausführst. Beachte: Den Twer aus der Bindung musst du nach dem Überführen immer mit der Kurzen Schneide schlagen.

Führst du den Twerhau mit der Langen Schneide aus, provozierst du den Gegenbruch zu deinem Twerhau aus der Bindung: das Henddruecken, denn beim Twer mit der Langen Schneide drehen sich deine Hände direkt in die Schneide der gegnerischen Klinge.

Die Gegenhaue aus der Bindung stellen einen Tempobruch dar. Das bedeutet der Verteidiger befindet sich mit seiner passiven Parade zuerst im Nach und erobert dann aus dieser Bindungsparade das Vor.

Damit dies gelingt muss der Gegenhau rechtzeitig mit dem richtigen Timing erfolgen.

Gegenhau aus der SchaedelhauparadeBindungsparaden & BruchenGegenhau aus der Schaedelhauparade

Want to see this technique more explained in detail? CLCIK HERE TO GET YOUR PREMIUM ACCOUNT