Zum Thema historische europäische Kampfkunst gibt es natürlich mannigfaltige Literatur. An dieser Stelle werden einige Bücher vorgestellt, welche die originalen Fechtbücher aus dem Mittelalter sowie Transkriptionen und Übersetzungen beinhalten.

Peter von Danzig: Transkription und Übersetzung der Handschrift 44 A 8

Wie der Titel schon sagt, findet man hier die komplette Transkription des Originaltextes und eine Übersetzung ins Neuhochdeutsche. Das Buch ist hochwertig hergestellt und hat ein handliches Format, sodass du es gut zum Training mitnehmen kannst.

 

Joachim Meyer 1600: Transkription des Fechtbuchs »Gründtliche Beschreibung der freyen Ritterlichen und Adelichen kunst des Fechtens«

Das komplette Buch von Joachim Meyer im Orginalformat. Der Text ist transkribiert. Die Abbildungen sind zum Teil mühsam aufzufinden – doch Lesezeichen helfen dabei.

 

Polearms of Paulus Hector Mair

Dieses Buch befasst sich in erster Linie mit dem kurzen und dem langen Stab, der Hellebarde und der Mordaxt. Gut ist, dass du den Text in drei Varianten vorfindest: Latein, Mittelhochdeutsch sowie eine moderne Übersetzung ins Englische. Hinzukommt eine gute Veranschaulichung durch Zeichnungen. Das Format des Buches ist recht groß – ungefähr DIN A4, dadurch hast du aber auf einer Doppelseite alle Informationen im Blick.