Unsere Idee vom Lernen einer Kampfkunst ist, dass es 3 Stufen des Lernens gibt, die aufeinander aufbauen:

  • Grundlagen
  • Technik
  • Anwendung

Wir empfehlen, diese Reihenfolge zumindest im Groben einzuhalten, auch wenn es natürlich manchmal Spass macht dem eigenen Trainingsstand etwas vorzugreifen.

Entsprechend lassen sich die Videos auf unserer Seite in Kategorien einteilen:

1. Übungen der ersten Kategorie isolieren einzelne technische Aspekte. Es handelt sich teilweise um vereinfachte Abläufe der zweiten Kategorie, teilweise um nur implizit beschriebene Vorgänge aus den Quellen, wie zum Beispiel das Versetzen. Übungen dieser Kategorie trainiert man um die Grundfertigkeiten zu schulen die für die zweite Kategorie Voraussetzung sind. Die Grundfertigkeiten beginnen bei der erforderlichen Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit, schließen aber auch Distanzgefühl und Beinarbeit ein. Deswegen ist es auch für fortgeschrittene Fechter sinnvoll weiterhin Übungen dieser Kategorie zu trainieren.

2. In dieser Kategorie findet man Techniken, die in den Fechtbüchern explizit beschrieben und empfohlen werden. Diese Techniken haben oft eine hohe Komplexität und setzen zum korrekten Ausführen die Beherrschung mehrerer Grundfertigkeiten voraus. Techniken dieser Kategorie übt man um sie erfolgreich im Kampf einsetzen zu können

3. Übungen, die Entscheidungen erfordern, das heißt, man muss sich während des Ablaufs die entstehende Situation bewerten und sich für eine von mehreren Techniken entscheiden. Ein Partner erzeugt dabei in zufälliger Reihenfolge die erforderlichen Übungssituationen, und der Andere versucht damit umzugehen.